Ahnenforschung

Das Forschungs-Fieber hat mich gepackt. Ich bin auf der Suche nach dem Ursprung meines Namens und falls irgendjemand mit dem Namen Skidzun oder Kidzun auch auf der Suche ist, wäre es schön, wenn sie oder er sich bei mir melden würde.

Bisher bin ich bei meiner Suche über Rehna nach Ostpreussen gekommen.

Also falls jemand noch irgendwo Urkunden hat, kramt sie raus. Vor allem, wenn dor einer der folgenden Namen steht:

- Emil Franz Skidzun
- Anna Skidzun oder Kidzun
- Ludwig Kidzun
- Wilhelmine Skidzun oder Kidzun
- Eduard Kidzun oder Skidzun
- George Skidzun oder Kidzun (geb. 1801?)
- Caroline Kidzun oder Skidzun

Bei Taufen standen unter anderem folgende Namensverwandte als Pate dem Täufling zur Seite.

- Klara Skidzun
- Anna Dill (geb. Skidzun)
- Gustav Skidzun
- Natalie Skidzun

Folgende Familienmitglieder hängen leider noch frei in meinem Stammbaum, da mir der Weg in die Vergangenheit fehlt:

- August Skidzun und Caroline Schweiger (Eltern von Heinrich Rudolph, geb. 1892 und Rudolf Emil, geb. 1887)

 

Verschiedene Schreibweisen

Im Laufe der Zeit gab es verschiedene Schreibweisen des Namens. Bisher sind mir folgende Schreibweisen begegnet:

   - Skidzun
   - Kidzun
   - Kidschun
   - Skitschun
   - Skidzuhn

Wie aus Kidzun Kidschun wird

Im Jahr 1896 taucht zum ersten Mal die neue Schreibweise auf. Der Sohn von August Kidzun wird auf einmal Hermann Karl Friedrich Kidschun. Diese Schreibweise findet man dann auch bei den jüngeren Geschwistern. Allerdings nicht bei den älteren Geschwistern.

Das älteste gefundene Dokument

Das bisher älteste gefundene Dokument ist ein Eintrag über eine Heirat in Ostpreußen.